VonFrauZuFrau+ Handwerkliche Dienstleistungen für Frauen

Wer kennt solche Situationen nicht?

Ein Umzug steht an, die neue Wohnung ist gemietet und muss renoviert werden. Dazu fehlt Frau aber Lust und Zeit und auch das Werkzeug. Außerdem ist das Schlafzimmer ist recht klein. Raumsparende Möbel könnten den mangelnden Platz ausgleichen. Doch woher nehmen?

Anika Gerlach, die Inhaberin des Dienstleistungsbetriebes VonFrauZuFrau+ weiß bestimmt eine Lösung. Sie ist spezialisiert darauf, Möbel selbst zu bauen und sie so jeder Raumsituation anzupassen. Ganz gleich, ob Hochbett, Schrank, Küchenzeile oder platzsparende Regale, Anika baut etwas für jede Vorliebe. Dabei legt sie viel Wert auf eine individuelle Note. Wenn Frau eine Idee hat, Anika setzt sie um. Wenn Frau keine Idee hat, entwickelt Anika mit ihr zusammen ein Konzept. Dabei legt sie großen Wert darauf, dass ihre Kundinnen zufrieden sind und ihre neuen Möbelstücke lieben.

Kein Mansplaining mehr

Der Name des Dienstleistungsbetriebes VonFrauZuFrau+ macht deutlich, dass sich das Angebot von Anika Gerlach vor allem an Frauen richtet. Die Idee dahinter ist, dass Frauen oft kein Interesse daran haben, männliche Handwerker in ihre Wohnung zu lassen, sei es aus Vorsicht, oder auch, weil sie keine Lust auf Mansplaining haben. Jede Frau kennt ja diese unangenehmen Situationen, in denen ein Handwerker anzügliche Bemerkungen macht, oder glaubt, dass seine Kundin dumm ist und er ihr erst einmal die Welt erklären muss. Darauf haben viele moderne Frauen keine Lust mehr. Der Ausweg ist, den Auftrag an VonFrauZuFrau+ zu vergeben und sich von Anfang an wohl zu fühlen.

Kompetent und zeitnah

Kompetenz heißt bei Anika Gerlach, dass sie sich schon viele Jahre mit dem Bau von Möbeln beschäftigt und genügend Erfahrung gesammelt hat, um den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen.

Von Beruf ist sie gelernte Bühnenmalerin und hat einige Jahre in den Werkstätten des Gemeinschaftstheaters Krefeld/Mönchengladbach gearbeitet. Danach baute sie lange Zeit im Team von Jacques Tilly Großplastiken für den Rosenmontagszug in Düsseldorf wie für andere Großevents. Sie sammelte Erfahrungen als Leiterin eines Urban-Gardening-Projekts, wo sie unter anderem Hochbeete, Kochkisten und ein Glashaus aus gebrauchten Holzfenstern baute. In vielen Wohnungen von Frauen in Leipzig, Berlin, Bayreuth, Mönchengladbach, Düsseldorf und Zürich stehen inzwischen Möbel, die Anika Gerlach selbst entworfen und dann gebaut hat.

Umweltfreundlich und klimaneutral

Anika Gerlach nutzt für die Fahrt zu ihren Kundinnen in Leipzig und Umgebung ein E-Lastenfahrrad, dessen Motor sie genau wie die Akkus ihrer Maschinen, mit grünem Strom auflädt. (Angedacht ist eine Solaranlage auf dem Dach ihrer Werkstatt, um die Klimaneutralität zu erreichen) Zu Kundinnen, die außerhalb Leipzigs leben, fährt Anika mit dem Zug, um auch hier umweltfreundlich zu bleiben. Sie hat auch privat einen außerordentlich kleinen CO2 – Fußabdruck.

VonFrauZuFrau+ die erste Wahl für alle Frauen, die Wohnlösungen kompetent, freundlich und ideenreich verwirklichen lassen wollen.

Das Plus steht für alle Geschlechter, die sich mit Konzept VonFrauZuFrau+ identifizieren können. Auch für diese bietet Anika Gerlach ihre Dienstleistungen an.

Text und Fotos: © Xenia Marita Riebe

VonFrauZuFrau+ /  Internetseite

Lies auch auf Blue Blog:Wandgemälde von Anika Gerlach im Xiclo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden durch den WP-SpamShield Spam Blocker geschützt