Apfel Schalet

Apfel-Schalet

Apfelgericht aus Israel – Vegetarische/ vegane Variante

Im Originalrezept wird Gänseschmalz verwendet, das hier durch Butter ersetzt wurde. Veganer können Sojamargarine verwenden.

Die Verwendung von Gänseschmalz deutet darauf hin, dass das Rezept ursprünglich aus Polen stammt und von polnischen Einwanderern nach Israel gebracht wurde.

Der Name Schalet kommt aus dem Westjiddischen (ostjiddisch Tscholent oder Tschulent).
Schalet ist ein Oberbegriff für Eintöpfe, die durch die Schabbat-Gesetze entstanden. Die Gesetze verbieten gläubigen Juden die Entfachung von Feuer am Schabbat, erlauben aber unter gewissen Bedingungen die Nutzung eines vor Beginn des Schabbats angezündeten Feuers während des Schabbats. Traditionell wurde der Schalet beim Schalet-Bäcker im Gemeinschaftsofen gebacken. Dafür benutzte man einen besonderen mit Teig verschlossenen Schalet-Topf. Am Spätvormittag des Schabbats wurde der fertige Eintopf dann auf dem Nachhauseweg von der Synagoge abgeholt und zu Hause gegessen.
Der Name Tschulent (Schul-End) kommt nach einer Volksetymologie daher, dass in jiddischen Dialekten die Synagoge als Schul und das Ende des Gottesdienstes als End bezeichnet wurde.

Apfel-Schalet

Zutaten

Für den Teig:
500g Mehl
190 g Butter / Sojamargarine
2 Eier
abgeriebene Zitronenschale

Für die Füllung:
1250g Äpfel
125 g Zucker
125g Korinthen
30g gehackte Mandeln
2g Zimt
Saft einer halben Zitrone
abgeriebene Zitronenschale

Zubereitung

Aus Mehl, Butter (Margarine), Eier, Zucker und Zitronenschale einen Mürbeteig kneten. Hierfür das Mehl auf eine Arbeitsplatte geben und in die Mitte eine Mulde drücken. In diese Eier, Zucker und Zitronenschale geben. Die Butter (Margarine) in Flöckchen auf dem Rand verteilen. Mit einem großen Messer die Zutaten zu einem Teig verarbeiten und danach kurz kneten. Den Teig kühl lagern.
Einen Schalet-Topf oder eine kleine Auflaufform einfetten und mit einem Drittel des Teiges ausfüttern. Der Teig soll etwa daumendick über den Topf hinausragen.
Die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Mit dem Zucker vermischen. Die Form drei Zentimeter dick damit auslegen und mit Zitronensaft beträufeln. Korinthen und Mandeln darüberstreuen. Darauf kommen abwechselnd Teig, Füllung und Teig. Die letzte Schicht soll Teig sein, die mit den Rändern des Teigfutters zusammengekniffen wird. Schalet mit Butter (Margarine) bestreichen und in den Backofen stellen.

Temperatur des Backofens 220 °
Backzeit 90 Minuten

Schalet aus dem Backofen nehmen und heiß essen.

Text und Fotos: © Xenia Marita Riebe

Please follow and like us:
error
Getagged mit: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden durch den WP-SpamShield Spam Blocker geschützt