Yukon Quest 2018 – Aktueller Trail-Bericht

Yukon Quest
Montag, 29. Januar 2018

Die freiwilligen Trailbreaker in Alaska und die kanadischen Rangers im Yukon Territorium haben hart gearbeitet, um die Sicherheit der Musher und Teams zu gewährleisten.

Der Trailbericht lautet wie folgt:

Meile 101 bis Central
Der Trail nach Eagle weist eine gute Schneedecke auf, während es in höheren Lagen weniger Schnee gibt. Crooked Creek ist meist trocken, was sich von anderen Jahren unterscheidet, in denen es Overflows gab. Guter Schnee rund um Central.

Central bis Circle
Störendes Buschwerk zwischen Hot Springs und Central. Von Medicine Lake bis Birch Creek sieht es besser aus als in den Vorjahren mit Hartschnee. Etwas offenes Wasser am Birch Creek.

Circle bis Eagle
Eisnebel auf dem Fluss. Einige Tiefschnee – Querungen und raues Eis. Schneeverwehungen entlang des Flusses. Der Trail führt in diesem Jahr bis Eagle am Fluss entlang, anstelle des Ford Lake Portage Weges.

Eagle bis Dawson
Eisflächen außerhalb von Eagle. Großflächige Schneeverwehungen auf dem des American Summit. Forty Mile River in gutem Zustand ohne Overflows. Der Trail auf dem Yukon River von Forty Mile nach Dawson ist in gutem Zustand. Da der Yukon River vor Dawson nicht zugefroren ist, führt der Trail führt von Moose Hide in die Stadt.

Dawson bis Pelly Crossing
Der Dog Yard wird wegen des offenen Wassers in Dawson in diesem Jahr auf die Bonanza Road verlegt. Vom Dog Yard aus führt der Trail die übliche Route über Bonanza und Upper Bonanza Roads zum King Solomon Dome. Der Trail ist in gutem Zustand.

Pelly Crossing bis Carmacks
Die Schneeverhältnisse bis McCabe Creek sind schlecht. Die Eisbedingungen gelten als ziemlich normal für den Yukon River.

Carmacks bis Braeburn
Der Trail über Land ist befahrbar, könnte aber mehr Schnee gebrauchen. Der Abschnitt von Mandana bis Braeburn ist in so gutem Zustand wie selten.

Braeburn bis Whitehorse
Für die Sicherheit der Hunde und Musher, ist es angebracht für eine Strecke von 27 Kilometern den Trail von Braeburn zum Coghlan Lake zu nehmen, anstatt den Trans Canada Trail von Braeburn nach Whitehorse. Sie nehmen dann den Trail nach Süden zum Lake Laberge, fahren über den Lake zum Yukon River, folgen dem Fluss bis zur Mündung des Takhini River und nehmen dann den Weg über Land nach Whitehorse. Der Trail wird ca. 24 Kilometer kürzer sein. Dieser Weg, der vom Coghlan Lake zum Lake Laberge und über den See führt, war Teil des ursprünglichen Yukon Quest Trails.

Die freiwilligen Trailbreaker werden ihre Arbeit fortsetzen. Die Musher werden weiterhin über den Zustand des Trails auf dem Laufenden gehalten.

[amazon_link asins=’3896627449,1742206026,3955591522,B077R4K25F’ template=’ProductCarousel’ store=’blueblog-21′ marketplace=’DE’ link_id=’15505373-0833-11e8-8b4a-352d122ff0e0′]

Please follow and like us:
Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden durch den WP-SpamShield Spam Blocker geschützt