World Press Art

Die Blätter der Reihe „World Press“ der Künstlerin Xenia Marita Riebe entstanden als Ergänzung des „Global Citizen ART Project“. Wie schon bei den Skulpturen des Projekts verarbeitete die Künstlerin hier Zeitungsausrisse aus 200 Originalzeitungen aus 200 Ländern der Erde. Diese Ausrisse klebte sie auf Aquarellpapier und versah sie je mit einer Kohlezeichnung und mit farbigen Akzenten in Acryl. Jedes der Unikate ist auf der Rückseite mit einem Stempel, einer Nummer und dem Namen des Landes versehen sind. Das Video zeigt neben einer Auswahl der Exponate auch Szenen aus der Ausstellung „World Press – 200 hängende Blätter“.

Xenia Marita Riebe möchte mit dieser Arbeit auf die „Nebeneffekte“ der fortschreitenden Globalisierung aufmerksam machen, den schleichenden Verlust von Sprachen und Schriften und hierdurch die Erschwerung der Vermittlung von kulturellen Inhalten. Auch die immer mehr um sich greifende Einschränkung der Pressefreiheit wird hier thematisiert. Trotz des ernsten Hintergrunds sind die Exponate ein dekoratives Element für alle, die in ihrer Wohnumgebung zeigen möchten, welche Länder sie bereits bereist haben. Auch familiäre oder freundschaftliche Beziehungen in ein fernes Land lassen sich mit einem Blatt der „World Press“ Reihe gut dokumentieren. Ein solches Blatt ist immer ein guter Anknüpfungspunkt für ein Gespräch unter Freunden.

Interessenten können per E-Mail anfragen, ob das Blatt aus ihrem Lieblingsland noch zu haben ist. Der Preis für ein solches Unikat beträgt nur 80,- €.

Eine Auswahl von World Press Unikaten findet ihr hier im SHOP

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield