Bolo de Maçãs – Apfelkuchen aus Portugal

Da ich wie jedes Jahr sehr viele Äpfel auf meinem Apfelbaum habe, probierte ich ein weiteres Apfelkuchenrezept aus. Es war nicht ganz einfach, diesen Kuchen zu backen. Vor allem der Guss hat etwas Schwierigkeiten bereitet. Aber du kannst das sicher viel besser als ich. Hier noch ein Foto von meinem prächtigen Apfelbaum, der es so gut mit mir meint und mich jährlich mit Hunderten Boskop-Äpfeln beschenkt.

 

Bolo de maçãs – Apfelkuchen aus Portugal

Zutaten:
300 g Mehl
100 g Zucker
100 g Butter
1 Ei
½ Pck. Backpulver
800 g Äpfel, mürbe
75 g Zucker
100 g Feigen oder Rosinen
100 g gehackte Mandeln
250 ml Portwein
50 ml Wasser
300 g Zucker
8 Eigelb
12 Mandeln zum Garnieren

Zubereitung:

Für den Teig das Mehl und das Backpulver auf die Arbeitsfläche sieben und zusammen mit dem Zucker, der Butter und dem Ei einen Mürbeteig zubereiten. So lange kneten, bis der Teig glänzend ist und sich rollen lässt. Den Teig im Kühlschrank ruhen lassen.
Nun die Äpfel schälen, achteln und mit dem Zucker und dem Portwein kurz andünsten. Die Mandeln und die Feigen (bzw. Rosinen) hinzufügen und beiseite stellen.

Zwei Drittel des Teiges ausrollen und damit den Boden einer gefetteten und ausgebröselten (26er) Springform auslegen. Ränder hoch drücken. Aus dem restlichen Teig rollen Sie einen Deckel.
Die Füllung in die Form geben und mit dem Deckel bedecken (die Ränder dabei gut andrücken!), mehrmals mit einer Gabel einstechen.

In den vorgeheizten Ofen schieben.

Backzeit: 30 Min.     Temperatur: 220°

Kuchen aus dem Ofen nehmen. Für den Guss Zucker und Wasser zu einem dicken Sirup einkochen. Die Eigelbe mit dem Mixer zu einer cremigen Masse schlagen und langsam in den Sirup einfließen lassen. Die Apfeltorte wird, sobald sie abgekühlt ist, mit dem Guss überzogen und anschließend mit den Mandeln garniert.

Text und Fotos:© Xenia Marita Riebe

Nach so viel Arbeit tut eine Tasse Kaffee gut. Sieh dir mal die schönen Fototassen in meinem Shop an. Daraus schmeckt der Kaffee noch besser.

Veröffentlicht in Garten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

3 + zwölf =