Baltic Lights – Schlittenhunderennen auf Usedom – 10./11. März 2018

Schlittenhunde auf Insel Usedom

Auf der Insel Usedom in der deutschen Ostsee gibt es seit einiger Zeit einen klitzekleinen Bruder des Yukon Quest, des härtesten Schlittenhunderennens der Welt, das alljährlich von Fairbanks in Alaska nach Whitehorse im Yukon Territorium führt, oder in umgekehrter Richtung. Mit 1600 Kilometern über zugefrorene Flüsse und durch verschneite Wälder, ist der Quest ein echtes Langstreckenrennen.
„Wie kann das auf Usedom möglich sein?“, fragt man sich.
Usedom liegt nicht am Polarkreis. In Usedom gibt es weder Permafrost noch schneereiche, eiskalte Winter. Auch gibt es keine zugefrorenen Flüsse und Seen, auf denen die Musher mit ihren Schlittengespannen fahren könnten.
Wie also, kann auf Usedom ein Schlittenhunderennen veranstaltet werden?

Tui bietet hier zwei schöne Wellness-Hotels an: Wellness auf Usedom

Diese Frage ist leicht zu beantworten.
Man tausche den Schnee gegen Sand aus, den Schlitten gegen einen Wagen und die Kufen gegen vier Räder. Vor diesen Wagen spanne man sechs Huskies und lasse sich von ihnen über den Strand ziehen. Wie bei den Yukon Quest-Teams haben die Positionen der Hunde im Gespann auch auf Usedom einen Namen. Es gibt die Pointdogs, das Mittelpaar und die Wheeldogs, also zwei Bezeichnungen in englischer Sprache und eine in Deutsch. Der Schlittenführer heißt Musher, genau wie beim großen Bruder. Er führt sein Gespann mit Kommandos und Körpereinsatz. Beim Yukon Quest ziehen 14 Huskies den Schlitten über eine Strecke von 1000 Meilen. In Usedom führt die Rennstrecke über 6 Kilometer von der Seebrücke Heringsdorf bis zur Kaiserbadschwester in Ahlbeck und wieder zurück. Trotz dieser recht kurzen Strecke, die in 15 Minuten absolviert ist – beim Yukon Quest laufen die Teams mindestens 10 Tage – kamen im letzten Jahr 30000 begeisterte Zuschauer zu dem Ereignis. Dies lag aber nicht allein am spannenden Rennen, sondern vielmehr daran, dass sich etliche TV- und Show-Stars für ein Charity-Rennen zugunsten der Welthungerhilfe.„einspannen“ lassen hatten. Da waren z.B. Stars wie Anja und Gerit Kling, Kim Fisher, Michael Mendl, Florian Martens und Gedeon Burkhard. Ein Rennen mit Prominenten als Musher auf den vierrädrigen Wagen, soll auch am kommenden Wochenende wieder stattfinden.
Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands und hat sich seit Jahren erfolgreich als Touristeninsel bewährt. Dies liegt vor allem an den 42 Kilometern puderfeinem Sandstrand, die es auf der Insel gibt. Die Sonne scheint auf Usedom 2000 Stunden im Jahr, was bundesweit Spitze ist und die Insel hat ein mildes Reizklima, das die Abwehrkräfte mobilisiert. Aber auch das Wellnessangebot ist auf Usedom beachtlich. Dazu gibt es eine Reihe von Möglichkeiten für Outdoor Sportarten und fast 1000 Angebote rund ums Wohlfühlen, Entpannen, Schönheits- und Körperpflege.

Also, nichts wie hin. Wenn möglich am kommenden Wochenende (10./11. März 2018), denn dann startet wieder das spektakuläre Schlittenhunderennen auf Usedom.

Text: © Xenia Marita Riebe
Foto: © Xenia Marita Riebe

Lies hierzu auch Yukon Quest 2018

Please follow and like us:
Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield