Das Rennen um den zweiten Platz des Yukon Quest 2018

Paige Drobny und Matt Hall liefern sich ein spannendes Rennen

Der Sieger des Yukon Quest 2018 steht eigentlich schon fest. Wenn nicht noch etwas Außergewöhnliches geschieht, ist Allen Moore der 1. Platz nicht mehr zu nehmen. Anders als seine direkten Konkurrenten hat er noch alle 14 Hunde vor seinem Schlitten. Allen Moore kam in Carmacks am 11. Februar um 17:48 Uhr an und ist nun schon wieder im Aufbruch nach Braeburn.

Paige Drobny und Matt Hall erreichten Pelly Crossing zeitgleich um 10:08 Uhr. Die beiden Musher waren auf der Strecke nach Pelly Crossing über weite Strecken dicht zusammen geblieben.
Matt Hall verließ dann den Checkpoint Pelly Crossing am 11. Februar um 15:02 Uhr mit 12 Hunden 97 Minuten vor Drobny. Paige Drobny brach um 16:39 mit nur noch 11 Hunden auf.

Es bleibt abzuwarten, ob Paige Drobny, die seit Mile 101 konstant den zweiten Platz inne hatte, Matt Hall noch einmal einholen oder gar überholen kann. So wird der YQ auf schließlich doch noch ein wenig aufregend, auch wenn der Sieger eigentlich schon feststeht.

Text: ©Xenia Marita Riebe
Videos: ©Sui Kings

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield