Allen Moore gewinnt Yukon Quest 2018

Yukon Quest Sieger Allen Moore

Der souveräne Sieger des 35. Yukon Quest Rennens heißt Allen Moore, der damit zum dreifachen YQ-Champion wird. Nach seinen Siegen in den Jahren 2013 und 2014 gewinnt Moore das härteste Schlittenhunderennen der Welt nun erneut.
Moore dominierte das diesjährige Rennen von Anfang an. Er und seine Hunde machten bei der Zielankunft in Whitehorse einen sehr guten und entspannten Eindruck. Den Schlittenhunden war nicht anzusehen, welch großartige Leistung sie vollbracht haben. 1600 Kilometer zogen sie den Schlitten durch eisige Kälte, über zugefrorene Seen und Flüsse, bergauf und bergab. Dafür gebührt ihnen, aber auch dem Musher alle Hochachtung.

Die Hunde, allesamt Alascan Huskies, bekamen im Ziel als Belohnung jeder erst einmal ein Steak. Danach ließ sich Allen Moore bereitwillig mit seinen Leithunden fotografieren.
Viele Zuschauer waren an die Ziellinie gekommen und applaudierten Allen Moore frenetisch, als er am 13.Februar 2018um 7:58 Uhr Ortszeit ankam.

Allen Moore

Die Hunde wurde dann zum Dog Yard gebracht und dort versorgt und von den Veterinären untersucht.

Das Publikum wartet nun auf den zweiten Musher, der in Whitehorse in ca. 4 Stunden ankommen soll. Es wird aller Voraussicht nach Matt Hall, der Sieger des Vorjahres sein.

Text: © Xenia Marita Riebe

Fotos und Video: © Sui Kings und Yasmin Maschouf-Hofmann

Allen Moore – Sieger des 35. Yukon Quest

 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield